RICHTIG ZÄHNEPUTZEN MIT DER HANDZAHNBÜRSTE

RICHTIG ZÄHNEPUTZEN MIT DER HANDZAHNBÜRSTE

Benutzen Sie eine Zahnbürste mit weichen, abgerundeten Borsten. Das schützt den Zahnschmelz vor zu viel Abrieb. Die ideale Putzdauer beträgt 2-3 Minuten.

Der richtige Winkel: Den Zahnbürstenkopf legen Sie schräg im ca. 45° Winkel an den Übergang von Zahnfleisch zu den Zähnen an. Die Borsten sollten Zahnfleisch und Zähne zu gleich Teilen berühren.
Ohne Druck von Rot nach Weiß: 
Die Zahnbürste nur leicht andrücken und mit rüttelnden Bewegungen von „Rot“ (= Zahnfleisch) nach „Weiß“ (= Zahn) putzen.  Zuerst die Zahnaussenflächen im Oberkiefer, dann die Aussenflächen im Unterkiefer.

Zahninnenseiten putzen: 
Danach die Zahninnenflächen im Oberkiefer und anschließend im Unterkiefer putzen.

Kauflächen putzen: 
Zum Abschluss die Kauflächen der Backenzähne mit gerade gehaltener Zahnbürste reinigen.

Tipp: Wechseln Sie Ihre Handzahnbürste alle drei Monate aus. Die Borsten sind dann ausgefranst und die Putzwirkung lässt nach und der Abrieb wird stärker. Gleichzeitig können sich auf der vergrößerten Oberfläche mehr Keime ansiedeln.